60 neue Büros für die Finanzbehörde

Der Weg zu verschiedenen Standorten hat ab Juli ein Ende.

2014 02 19 Finanzamt Erweiterung Rohbau Rückseite

Steuererklärungen im Turbo-Tempo sind aber nicht zu erwarten. Die Mitarbeiter werden lediglich von anderen Standorten an eine Stelle geholt.

 

Bauphase und

 

2014 06 05 Finanzamt Erkelenz

nach der Fertigstellung und Übergabe im Mai 2014

Bild: Fa. Sommer Baustatik GmbH

Der Richtkranz ist aufgezogen und ab 1. Juli 2014 sollen rund 70 Mitarbeiter der Finanzbehörde in den Erweiterungsbau einziehen. 160 Mitarbeiter sind für rund 112.000 Menschen in Erkelenz, Hückelhoven und Wegberg zuständig. Der Anbau hat eine Fläche von exakten 1464 Quadratmetern und kostet rund 2,5 Millionen Euro.

Von bisher 3 Standorten in Erkelenz werden die Mitarbeiter in einer Hauptstelle vertreten sein.  Das kommt auch den Steuerpflichtigen zu gute, haben sie dann doch ebenfalls nur noch eine Anlaufadresse. Steuern müssen sie aber weiterhin zahlen.

Der viergeschossige Neubau grenzt an das bestehende Gebäude und ist mit diesem durch einen fünf Meter langen Korridor im Erdgeschosse verbunden. Bauherr ist nicht die öffentliche Hand sondern wird von der Gesellschaft für private Stadtentwicklung  (GPS) errichtet und schlüsselfertig an die Oberfinanzdirektion vermietet. Für die öffentliche Hand sollen damit langfristig die Kosten für den Bau und Unterhalt erspart werden.

Erstellt wird der Erweiterungsbau vom Bauunternehmer Rainer Florack. Die Ingenieurleistung der Statik wurde von der Fa. Sommer Baustatik GmbH erbracht.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>